goodurl.de - Kostenlose kurze Urls und viel Service drumherum
neue Url Vorschau Partner Service Login



Arbeiten mit cURL


cURL-Status ermitteln
Zunächst gilt es festzustellen, ob cURL auf dem eigenen Server überhaupt eingesetzt werden kann. Dazu befragen wir die PHP-Funktion phpinfo, welche viele Informationen zu den aktuellen Einstellungen liefert. Dies kann zum Beispiel durch folgende einzeilige PHP-Datei geschehen:
<? echo phpinfo(); ?>
In der Ausgabe suchen wir dann nach dem Text 'cURL support'. Wenn dort 'Enabled' zu lesen ist, ist alles in Ordnung und Sie können die Api nutzen. Wenn nicht, muss cURL erst installiert und der Server neu gestartet werden. Eine genauere Anleitung hierzu würde den Rahmen dieser Api-Dokumentation sprengen, informieren Sie sich daher gegebenenfalls im Internet oder bei Ihrem Provider.

cURL anwenden
Eine Standard-Anwendung, wie Sie in dieser Api zum Einsatz kommt, sieht etwa folgendermaßen aus:
1  $curl_handle = curl_init();
2  curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_URL, "http://goodurl.de/lib/api.php");
3  curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_CONNECTTIMEOUT, 2);
4  curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_RETURNTRANSFER, 1);
5  curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_POST, 1);
6  curl_setopt($curl_handle, CURLOPT_POSTFIELDS, "var1=ab&var2=12");
7  $buffer = curl_exec($curl_handle);
8  curl_close($curl_handle);
(Anmerkung: die Zeilennummern dienen ausschließlich der Übersichtlichkeit innerhalb dieser Dokumentation und sind nicht Bestandteil des Quellcodes.)

Zeile 1: Die cURL-Anwendung wird gestartet und ein Handle zurückgegeben, über welches in den nachfolgenden Zeilen die Identifizierung erfolgt.
Zeile 2: Es wird festgelegt, welche Datei über cURL angesprochen wird. Dies ist in dieser API immer http://goodurl.de/lib/api.php
Zeile 3: Hier wird die Dauer in Sekunden festgelegt, die der Verbindungsaufbau dauern darf. Der Wert 2 ist hier normalerweise ausreichend.
Zeile 4: Diese Option legt fest, dass die Rückgabe in Form eines Strings erfolgen soll.
Zeile 5: Die Werte werden als POST-Request übergeben, also so, wie dies üblicherweise bei HTML-Formularen geschieht.
Zeile 6: Die zu übergebenden Variablen, jeweils in der Form Variablenname=Wert - mehrere Variablen sind durch das &-Zeichen zu trennen.
Zeile 7: Hier erfolgt der Aufruf der cURL-Api-Anwendung mit den zuvor festgelegt Variablen und Optionen. Wenn eine Rückgabe von Werten erfolgt, so findet sich diese als String in der Variable $buffer. Der Aufbau des Strings ist Variablenname=Ergebniswert, wobei mehrere zurückgegebene Variablen durch das &-Zeichen voneinander getrennt sind.
Zeile 8: cURL wird beendet und die zugehörigen Ressourcen werden wieder freigegeben.

Hier kann leider nur in groben Zügen eine Erläuterung zu cURL gegeben werden. Weitere Infos finden Sie z.B. hier und an vielen weiteren Stellen im Internet.

zurück zur Startseite der Api-Dokumentation



goodurl.de ist und bleibt kostenlos und finanziert sich ausschließlich durch Werbung und Spenden. Wenn Sie auch etwas beitragen möchten, wählen Sie bitte einen Betrag aus und klicken dann auf die 'Spenden'-Schaltfläche. Sie gelangen dann auf die Seite von PayPal. Vielen Dank!
 Euro


(c) 2009-2017 K. Heihse  |   |  Kontakt Datenschutz AGB/Widerruf Mediadaten Api Impressum